Zwergbuntbarsch, Apistogramma Panduro

Steckbrief


Heute stelle ich euch denn Zwergbuntbarsch von @zierfischhobby vor. Beim Panduros-Zwergbuntbarsch handelt es sich um eine Buntbarschart aus Südamerika, die erst seit kurzer Zeit in der Aquaristik bekannt ist und gerne auch in kleineren Aquarien gehalten wird.

Ob der Apistogramma Panduro auch was für dein Aquarium ist, erfährst du im Folgenden Beitrag.


Allgemeines


Der Apistogramma panduro lebt in seinem natürlichen Biotop, das im Bereich der Zuflüsse des Rio Tahuayo und Rio Tamshiyacu im peruanischen Urwald zu finden ist. Der Lebensraum von Apistogramma panduro ist meist die dicht bewachsen. Die maximal 5 bis 8 cm großen Cichliden können auch sehr gut im Gesellschaftsaquarium mit anderen friedlichen Fischen zum Beispiel mit Salmlern und Panzerwelsen gepflegt werden.



Haltung im Aquarium


Im Natürlichen Lebensraum des Apistogramma ist der Boden mit Totholz und Laub bedeckt. Entsprechend sollte auch das Aquarium für Apistogramma panduro eingerichtet werden. Die dichte Bepflanzung sollte noch mit Sandboden und Höhlen ergänzt werden, in denen Apistogramma panduro bevorzugt ablaicht. Die Mindestgröße für ein Aquarium, in dem Zwergbundbarsche gehalten werden können, ist ca. 150 Liter.




Futter


Diese Zwergbuntbarsche sollten vorwiegend mit Lebendfutter wie Kleinkrebsen und Mückenlarven ernährt werden, sie nehmen aber sehr gern Frostfutter sowie ebenfalls Flockenfutter und feineres Futter-Granulat an.




Wasserparameter:


Apistogramma panduro fühlen sich in folgenden Wasserwerten am wohlsten: Temperatur 22-28°C, pH-Wert 5.5-7.0, Gesamthärte 2-15°dGH.


Hier nochmal alle Informationen im überblick:

Temperatur: 22-28°C

Gesamthärte: 2-15 °dgH

Ph-Wert: 5,5-7,0

Haltung: Einfach


Du willst noch weitere Interessante Steckbriefe über die verschiedensten Fische und Wirbellose im Bereich der Aquaristik sehen? Dann schau doch gern auf unserer Instagram Seite @aquaristikowners vorbei.