Diskusfisch, Symphysodon

Steckbrief


Heute stelle ich euch denn Diskusfisch von @diskusmummy vor. Der Diskusfisch auch „König des Amazonas“ genannt sieht besonders prachtvoll aus und bedarf einer besonderen Pflege. Ob der Diskusfisch auch etwas für dein Aquarium ist, erfährst du im folgenden Beitrag.


Allgemeines


Der Diskus ist der König der Buntbarsche und der Aquarienfische. Er wurde nach seinem scheibenförmigen Körper benannt. Die Flossen des Diskus sind lang gezogen, aber niedrig. Zur Beliebtheit des Diskus haben nicht zuletzt die zahlreichen verschiedenen Farbvarianten, beispielsweise der Blaue Diskus, der Rote Diskus, der Braune Diskus, der Grüne Diskus und der Penang-Diskus, beigetragen. Sie werden bis zu 15 Centimeter groß und können ein Alter von 14 Jahren erreichen.




Haltung im Aquarium


Der Diskus ist ein Schwarmfisch. Er sollte daher in einer Gruppe mit mindestens 6 – 8, optimalerweise mit 10 Tieren gehalten werden. Das Aquarium für eine Gruppe muss mindestens ein Volumen von 400 Litern besitzen. Das Hälterungsbecken muss darüber hinaus mindestens 50 Zentimeter hoch sein. Die paarweise Haltung im Artenbecken ist nur für adulte Fische mit einer Länge ab 14 Zentimetern zu empfehlen. In diesem Fall ist ein 250-Liter-Aquarium ausreichend. Wurzeln können in einem Diskus-Becken nie genug vorhanden sein. Bei der Gestaltung des Aquariums muss jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass ausreichend Platz zum Schwimmen zur Verfügung steht. Einige größere Pflanzen mit geringen Lichtbedürfnissen sollten ebenfalls integriert werden. Der Diskus reagiert sehr sensibel auf eine Verschlechterung der Wasserqualität. Teilwasserwechsel sollten regelmäßig im Turnus von 14 Tagen durchgeführt werden.




Futter


Viele Diskus, besonders nachgezüchtete Diskus, fressen nur bestimmte Futtersorten. Oft fressen sie sogar nur rote Mückenlarven. Anderes Futter wird ignoriert oder höchstens davon gekostet. Zudem stellen Diskus höhere Ansprüche an das Futter als andere Fische. Sie fressen z. B. ungern Futter mit harter Schale. In der Natur fressen Diskus fast nur Bodenlebewesen, z. B. Eintagsfliegenlarven, Libellenlarven, Zuckmückenlarven und Süßwassergarnelen. Dazu kommen gewisse Anteile Blätter, Algen und Früchte, möglicherweise auch Pilze. Sie können eine Mückenlarve in dickem Mulm freilegen, indem sie einfach in den Mulm hineinblasen.




Wasserparameter:


Im Bezug auf die Wasserwerte ist der Diskus eher sensibel. Er benötigt warmes (28 – 32°C) , weiches und gut gefiltertes Wasser. Der pH-Wert liegt idealerweise bei 6,5, und die Gesamthärte bei unter 15° dgH . Nitrit sollte unter der Nachweisbarkeitsgrenze liegen.


Hier nochmal alle Informationen im überblick:

Temperatur: 28-32°C

Gesamthärte: 1-14 °dgH

Ph-Wert: 6,5

Haltung: Mittel- Schwer


Du willst noch weitere Interessante Steckbriefe über die verschiedensten Fische und Wirbellose im Bereich der Aquaristik sehen? Dann schau doch gern auf unserer Instagram Seite @aquaristikowners vorbei.